Eierschwammerl – besondere Schätze der Natur

Sommer bedeutet auch besondere Schätze aus der Natur zu genießen… einen frisch gekochten Schwammerlsoße mit Semmelknödel ist der Klassiker. Eierschwammerl lieben die Wärme und sprießen bei ausreichend Regen, da kann es vorkommen das wir auch einmal Zuviel davon haben. Doch wie Schwammerl für später konservieren??? Eine eingefrorene Schwammerlsoße schmeckt einfach nie so lecker wie eine frisch gekochte im Sommer. Deswegen war ich letztes Jahr auf der Suche nach einer Methode, um die leckeren Schwammerl für den Winter zu konservieren und dabei ist dieses Rezept entstanden. Wie immer bei meinen Rezepten gilt

 

Gute Nährstoffe aus dem Wald

Schwammerl sind nicht nur geschmacklich etwas Besonderes, sie Punkten auch bei einer vielseitigen, natürlichen Ernährung. Doch was steckt alles in den kleinen, gelben Waldbewohnern??

– Leichter Genuss: Schwammerl bestehen zu 90% aus Wasser, enthalten kaum Fett und sind damit sehr kalorienarm – damit ideal für eine leichte Sommerküche!

– Für guten Schlaf:Schwammerl sind reich an Eiweiß, gerade im Vergleich zu anderen pflanzlichen Lebensmitteln stellen diese damit eine gute Eiweißquelle dar. Im Besonderen enthalten Schwammerl die Aminosäure Tryptophan- daraus wird das Glückshormon Serotonin gebildet, dieses wird im Gehirn zu Melatonin umgewandelt – und fördert einen ruhigen, erholsamen Schlaf.

– Machen gute Laune: Schwammerl sind reich an B-Vitaminen, dies sind wichtige Nährstoffe für unser zentrales Nervensystem und unser Gehirn. Sie unterstützen damit unsere Konzentrations- und Leistungsfähigkeit, fördern einen gesunden Schlaf und wirken sich positiv auf unser psychisches Befinden aus.

Für gute Leistung: Schwammerl sind eine gute Eisenquelle, gerade im Vergleich zu anderen pflanzlichen Quellen stehen Eierschwammerl ganz oben auf der Liste. Eisen ist ein wichtiger Nährstoff für die Blutbildung und den Sauerstofftransport – damit wichtig für die körperliche und geistige Fitness. 

– Fördern die Verdauung: Schwammerl sind reich an Ballaststoffen – sie fördern die Verdauung, machen länger satt und beeinflussen den Cholesterinspiegel positiv.

– Gut für Augen und Haut: Schwammerl sind reich an Betacarotin – ein wichtiger Nährstoff für den Aufbau der Netzhaut und damit wesentlich für eine gute Sehkraft. Auch für eine gesunde und schön aussehende Haut ist Betacarotin ein wesentlicher Baustoff.

Sauer eingelegte Eierschwammerl

Zutaten für 4 Gläser a` 350 ml   

600 g frische Eierschwammerl

500 ml Weißweinessig

350 ml Wasser

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

1 TL Senfkörner

1 TL schwarzer Pfeffer

2 Lorbeerblätter

Steinpilzthymian (Rosmarin oder Thymian passen auch gut)

2-3 EL brauner Zucker

1 Prise Salz

1 -2 EL Olivenöl

 
Zubereitung:

1. Eierschwammerl waschen und je nach Größe einmal durchschneiden.

2. Zwiebel und Knoblauch in feine Streifen schneiden.

3. Senfkörner und Pfefferkörner kurz anrösten bis sie zu duften beginnen. Zucker, Salz und Lorbeerblätter zugeben.

4. Mit Essig und Wasser aufgießen und 10 Minuten leicht köcheln lassen.

5. Eierschwammerl, Zwiebel und Knoblauch zum Sud geben und ca. 5 Minuten durchziehen lassen (nicht kochen).

6. Eierschwammerl und 3 Stängel Steinpilzthymian in saubere Gläser aufteilen und mit Sud übergießen. Mit ein wenig Olivenöl abdecken und gut verschließen.

7. Sauer eingelegte Eierschwammerl an einem kühlen, lichtgeschützten Ort mind. 6 Wochen durchziehen lassen, dann geht der Geschmack der Kräuter und des Suds auf die Eierschwammerl über.

Küchentipp: Die Pilze können als Antipasti gegessen werden oder bilden auch eine schmackhafte Ergänzung bei einer Jause. 

Ernährungstipp:

Die sauer eingelegten Eierschwammerl bilden kombiniert mit einer Käsejause und Gemüse eine gut zusammengestellte Mahlzeit.

  • 1 Eiweiß-Baustein (Käse, Eierschwammerl)
  • 1 Kohlenhydrate-Baustein (Vollkornbrot)
  • 1 Frische-Baustein (Gemüse z.B. Tomate, Gurke oder Paprika)

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ich freue mich auf eure Rückmeldungen und eure Kommentare!

Marianne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.