Bausteine für ein gutes Abendessen

Gefüllte Dinkel-Tascherl – Schnelles, leckeres und vollwertiges Abendessen!

Großes Thema Abendessen – gehen euch auch manchmal die Ideen aus? Das Abendessens soll nicht zu aufwendig sein, trotzdem schmecken, ein wenig Abwechslung bieten und auch gute Nährstoffe enthalten, welche satt machen. Bei den Dinkel-Tascherl haben wir alles in einem Rezept vereint. Der Teig ist super einfach gemacht, lässt sich super verarbeiten und auch die Fülle ist schnell zusammengemixt. Mit gutem Mehl, frischen Pilzen, Spinat, Käse und Schinken haben wir alle wertvollen Bestandteile für ein gutes Essen in einem Rezept vereint. 

Das Rezept ist super einfach – viel Spaß beim Ausprobieren! 

Dinkel-Tascherl-Teig

Zutaten für ca. 15 Tascherl:

400 g Dinkel VK Mehl

100 g Dinkel Mehl Type 700

1 Ei

250 ml Wasser

50 ml Rapsöl

1-2 EL Honig

1 TL Trockenhefe oder 1/2 Packung frische Hefe

1 TL Salz

3 – 4 EL gehackte Kürbiskerne zum bestreuen

Dinkel-Tascherl-Fülle

ZUTATEN Schinken-Pilz-Fülle

120 – 150 Pilze (Kräuterseitlinge oder andere Pilze) www.diepilzmanufaktur.at

60 g Schinken

60 g Hartkäse 

Steinpilzthymian oder Thymian

 
ZUTATEN Spinat-Schafskäse-Fülle

250 – 300g Blattspinat (TK – aufgetaut und gut ausgedrückt) 

150 g Schafskäse

1 Zehe Knoblauch 

1 Prise Salz

 
Zubereitung:

1. Aus allen Zutaten einen nicht zu weichen Teig machen.  

2. Teig 1/2 Stunde ruhen lassen und dann noch einmal falten (dieser Schritte kann auch weggelassen werden) und eine weitere halbe Stunde ruhen lassen. 

3. In der Zwischenzeit Fülle vorbereiten. Dafür alle Zutaten kleinschneiden und leicht vermischen. 

4. Teig zu einem großen Rechteck ausrollen (ca. 50 x 40 cm). Teig in kleine Rechtecke teilen (ca. 10 x 15 cm). 

5.  Fülle auf eine Hälfte der Rechtecke verteilen und leicht flachdrücken.  Zweite Hälfte über die befüllte Seite klappen und an den Enden gut festdrücken. 

6. Tascherl auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Milch bestreichen und gehackten Kürbiskernen bestreuen. 

7. Tascherl noch ca. 20 Minuten ruhen lassen und dann bei 200° ca. 20 Minuten backen. 

Wollen wir ausschließlich Schinken-Pilz-Tascherl oder Spinat-Schafkäse-Tascherl machen, dann für die Fülle die doppelte Menge der Zutaten nehmen. 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Ernährungstipp:

Alle Bausteine für eine gute Mahlzeit in einem Tascherl:

  • 1 Kohlenhydrate-Baustein (Tascherl) 
  • 1 Eiweiß-Baustein (Käse, Schinken, Schafkäse)
  • 1 Frische-Baustein (Spinat, Pilze)

Die Tascherl schmecken warm sehr gut, dazu passt auch noch ein kleiner Salat. Auch kalt schmecken die Tascherl noch richtig lecker. 

Damit haben wir wieder alle Bausteine für eine gute Mahlzeit, die satt macht. 

 

Ich freue mich auf euren Besuch und eure Kommentare!

Marianne

2 Antworten

  1. Die gefüllten Dinkelweckerl schmecken hervorragend – Pilz-Schinken etwas herzhafter und Spinat-Feta wie erwartet pur. Der Hinweis mit dem „nicht zu weichen“ Teig ist extrem wichtig, da es sonst schwierig ist die Tascherl zu falten! Danke Marianne!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.