Sauerteig – Teig in Bewegung!

Sauerteig – 2 Zutaten bringen Bewegung in unseren Teig

Wollen wir gut verträgliches Brot backen, dann ist Sauerteig die Basis dafür. Sauerteigbrote sind bekömmlicher, bleiben lange frisch und haben einen besonderen Geschmack.

Doch einen Sauerteig selbst herzustellen, davor haben wir meist ein wenig Respekt. Aber es funktioniert, wichtig ist es sauber zu arbeiten, damit wir keine Fehlgärung in unseren Teig bekommen. Sollte es beim ersten Mal nicht funktionieren, probiert es noch einmal – es lohnt sich! Haben wir es einmal geschafft einen aktiven Sauerteig herzustellen, ist es ein richtig schönes Gefühl, zumindest war es bei mir so 🙂 und es ist jedes Mal eine Freude dem Mehl-Wassergemisch bei der Verwandlung zuzusehen. Genau das macht die Faszination Sauerteig aus!

Noch ein Wort zu meinem Sauerteigrezept:

Wenn wir im Internet nach Sauerteig Rezepten suchen, finden wir meinst ein 1:1 Verhältnis von Mehl zu Wasser. Bei mir hat es immer besser funktioniert, wenn ich ein wenig mehr Wasser als Mehl genommen habe. Der Teig ist nicht so fest und ich finde die Bakterien tun sich damit leichter bei der Arbeit 🙂 

Ein weiterer Grund mehr Mehl zu verwenden ist, dass die Basis meines Sauerteigs Roggenvollkornmehl ist. Vollkornmehle binden einfach mehr Wasser.

Solltet ihr jedoch kein Roggenvollkornmehl zu Hause haben, einfach ein normales Roggenmehl nehmen. Wassermenge trotzdem laut Rezept!

In vier Tagen zum eigenen Sauerteig – so wird´s gemacht:

 
TAG 1:

50 g Roggenvollkornmehl

60 g Leitungswasser

in einem sauberen Rexglas oder Einmachglas mit einem Löffel vermischen. Deckel locker auf das Glas schrauben. Nicht ganz festschrauben, es soll noch ein bisschen Luft dazu kommen. Teig 12 h bei Zimmertemperatur ruhen lassen, nach ca. 12 noch einmal umrühren. Glas wieder locker verschließen und weitere 12 h rasten lassen.

 
TAG 2:

50 g Roggenvollkornmehl

60 g Leitungswasser

zum bestehenden Teig mischen und alles gut verrühren. Teig wieder 24 h rasten lassen.

 
TAG 3:

50 g Roggenvollkornmehl

60 g Leitungswasser

zum bestehenden Teig mischen und alles gut verrühren. Teig wieder 24 h rasten lassen. Der Teig sollte nun schon ein paar Blasen gebildet haben.

 
TAG 4:

50 g Roggenvollkornmehl

60 g Leitungswasser

zum bestehenden Teig mischen und alles gut verrühren. Teig wieder 24 h rasten lassen. Die Bläschen im Teig werden immer mehr 🙂

 
TAG 5 = BACKTAG

Hat der Teig ausreichend Bläschen gebildet, ist er aktiv und wir können unser Brot backen.

 
TAG 5:

Sollten noch zu wenig Bläschen sein noch einmal

50 g Roggenvollkornmehl

60 g Leitungswasser

zum bestehenden Teig mischen und alles gut verrühren. Teig noch einmal 24 h rasten lassen.

 
SAUERTEIG FÜR IMMER

zum Backen mit 1 kg Mehl reichen 150 g Sauerteig aus. Der Rest des Sauerteigs wandert gut verschraubt in den Kühlschrank. Vor dem nächsten Backtag einfach wieder aus dem Kühlschrank nehmen und wieder mit

50 g Roggenvollkornmehl

60 g Leitungswasser

aktivieren.

 
 
Viel spaß beim nachmachen!

Sauerteig Uptate:

So mein Sauerteig ist nun bei Tag 3 und er ist über Nacht über sich hinausgewachsen. Ich war selbst überrascht, wie gut er sich entwickelt hat 🙂 wenn wir den Teig nach Anleitung weiterfüttern, dann wird er uns morgen überquellen, daher habe ich den Teig auf zwei Gläser aufgeteilt. Backen am Tag vier sollte also spätestens möglich sein.

Wir haben jetzt vielleicht ein bisschen zu viel Sauerteig…. einfach jemandem ein Glas Sauerteig schenken oder beim ersten Rezept mehr Sauerteig dazu geben. Der Rest wandert für das nächste Mal in den Kühlschrank.

Wollt ihr auch ein Brotrezept für morgen oder übermorgen!?

 

Ich freue mich auf euren Besuch und eure Kommentare!

Marianne

4 Antworten

  1. Danke Marianne für die Schritt-für-Schritt-Anleitung! Hab mich bis jetzt noch nicht drüber getraut, aber jetzt wollen wir es auch probieren 🙂 Alles Liebe

    1. Liebe Dani,

      unbedingt probieren, ist wirklich etwas Besonderes nur mit Sauerteig ein Brot zum Aufgehen zu bringen 🙂

      Sollte es nicht funktionieren, bitte auch sagen!!

      Viel Spaß beim Ausprobieren!

      Alles Liebe!

  2. Liebe Marianne!
    Tag 5 für meinen Sauerteig, heute ist Backtag 😊 der Sauerteig hat sich super entwickelt. Vielen Dank für das super einfache Rezept! Alles Liebe Theresa

    1. Liebe Theresa,

      freut mich, wenn der Sauerteig funktioniert hat. Das erste Brot mit Sauerteig ist schon etwas besonders! Dann kannst vielleicht auch das Kletzenbrot mit Sauerteig probieren, ist auch ein super Rezept, wenn man Kletzenbrot mag 🙂

      Alles Liebe, Marianne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.