Holunderbeeren heimisches Superfood

Holunderbeeren sind reich an Vitamin C, ätherischen Ölen und sekundären Pflanzenstoffen.

Doch wie können wir die guten Inhaltsstoffe am besten Konservieren? Gerade die wasserlöslichen Vitamine sind sehr empfindlich. Zu den besonders empfindlichen Vitaminen zählen Vitamin C, Vitamin B 1 und Folsäure, ihnen setzten besonders Licht, Hitze und Sauerstoff stark zu und es kommt bei unvorsichtiger Verarbeitung zu beträchtlichen Verlusten. Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe hingegen sind sehr stabil und auch bei Verarbeitung bleibt der Gehalt an diesen Wirkstoffen sehr gut erhalten. 

Küchentipp: 

  1. Durch die Zugabe von Zitronensaft kann der Vitaminabbau gebremst werden.
  2. Beeren nicht zu lange und auf zu hohe Temperaturen erhitzen, damit Vitamin C nicht zu sehr abgebaut wird.
  3. Beeren oder andere Früchte/Gemüse mit hohem Gehalt an wasserlöslichen Vitaminen nicht im Wasser liegen lassen und zu lange waschen. 
  4. Obst mit Schale z.B. Äpfel, nicht schälen! In der Schale steckt die Hälfte des wertvollen Vitamin C. 

 

Achtung, Holunderbeeren enthalten die Substanz Sambunigrin, welche in größeren Mengen Übelkeit oder Erbrechen auslösen kann. Je reifer die Früchte desto geringer der Gehalt davon, Holunderbeeren sollten daher nicht roh gegessen werden. Durch erhitzen wird Sambunigrin unwirksam. 

Ernährungstipp:

Schwarzer Holunder zählt zu den heimischen Superfoods, er ist reich an Vitamin C und sekundären Pflanzenstoffen.

  • Gerade die enthaltenen Anthocyane haben es in sich, durch ihre antioxidative Wirkung, wirken sie positiv auf unsere Gefäße und können den Blutdruck senken und den Cholesterinspiegel positiv beeinflussen.
  • Aufgrund des hohen Gehalts an Vitamin C haben Holunderbeeren auch einen positiven Einfluss auf unser Immunsystem. Holunderbeeren wird zudem eine schweißtreibende und schleimlösende Wirkung nachgesagt, daher wird Schwarzer Holunder gerne bei Erkältungskrankheiten und grippalen Infekten eingesetzt. 

Holunderbeerensaft

Zutaten:

1,5 kg Schwarze Holunderbeeren

Saft von 2 Zitronen

1 kg Zucker

1 Liter Wasser

 
Zubereitung:

1. Holunderbeeren grob von den Stielen entfernen. 

2. Holunderbeeren mit Zitronensaft und 1/2 Menge Wasser in einem Topf mäßig erhitzen, jedoch nicht kochen. 

3. Fruchtmasse ca. 20 Minuten ziehen lassen. 

4. Fruchtmasse leicht auskühlen lassen und durch ein Sieb oder Tuch drücken.  

5. Saft mit der restlichen Menge Wasser und dem Zucker erhitzen (nicht kochen) und rühren bis sich der Zucker auflöst. 

6. Saft heiß in saubere Flaschen abfüllen. 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

Ich freue mich auf euren Besuch und eure Kommentare!

Marianne

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.